Gesichtsdiagnose

Die Gesichtsdiagnose ist ein empirisches (auf Erfahrung beruhendes) Diagnoseverfahren. Ähnlich wie bei der Irisdiagnostik handelt es sich hierbei um eine Hinweisdiagnostik die für alle Bereiche, die sich mit dem Menschen auseinandersetzen, eingesetzt werden kann.

Der Zustand des Körpers, die Geisteshaltung (mentale Einstellung) und das seelische Befinden zeichnen das Gesicht. Wer diese Zeichen lesen kann, hat die Möglichkeit, sich selbst und anderen zu helfen, lange bevor ein Symptom körperlich auftritt und das Wohlbefinden beeinträchtigt. Da das Gesicht bereits sehr frühzeitig anzeigt, dass die Arbeitsenergie eines Organs blockiert ist, können unterstützende Maßnahmen rechtzeitig getroffen werden. Wir betrachten Falten und Hautbeschaffenheit und gleichen diese mit dem „Lageplan“ der Organzonen im Gesicht ab. Die Kenntnis der Zusammenhänge zwischen Kennzeichen im Gesicht, Organfunktionen, Organ- und Chakrasprache helfen uns, einen Menschen besser zu verstehen und so auch besser zu therapieren.

Ziel des Kurses ist es, durch den Blick ins Gesicht einen Zugang zur psychisch-emotionalen Ebene des Menschen zu erhalten, um so eine patientenorientierte Basis für die Behandlung seiner Symptome zu schaffen.

In dem zweitägigen Kurs (16 Unterrichtsstunden) werden diese Zeichen des Gesichts aufgezeigt und besprochen. Um die Sprache der Organe zur verstehen, werden Teile der spirituellen Bewusstseinsarbeit – des „Chakra- Readings“ – als Hilfsmittel zur Bestimmung der emotionalen Themen integriert.

Wesentliche Inhalte des Kurses zum Thema „Organsprache“ sind im Buch „Gesichtsdiagnose, (GU Verlag) und in „Schüßlersalze für Psyche und Seele“ (Knaur Verlag) zu finden. Leider ist „Gesichtsdiagnose“ als Buch vergriffen, jedoch im Shop als pdf-CD erhältlich, „Schüßlersalze für Psyche und Seele“ ist im Kurs verfügbar.

Skriptpreis: 12,00 (50 Seitiges Farbskript)

Der Kurs dient der Wissensvermittlung, jedoch ist ein Anteil an Selbsterfahrung nicht ausgeschlossen, denn das Gesagte betrifft den Teilnehmer ebenso wie seine Patienten.

> Anmeldung direkt bei den Veranstaltern